Brandschutzerziehung in der Grundschule - „Feuer“ in der 4. Klassen der Ludwig Frohnhäuser Schule

Das Thema Feuer“ behandeln die Schüler und Schüle­rinnen der Klassen 4a, 4b und 4c im Unter­richtsfach Mensch Natur Kultur (MENUK). Deshalb besuchten diese 3 Klassen im Januar 2018 das Feuer­wehr­ge­rä­tehaus der Freiwil­ligen Feuerwehr Bad Wimpfen. Pünktlich um 10.00 Uhr kamen dann die Klassen von Frau Vogel, Frau Kern und Herrn Röhm an diesem Tag ins Feuer­wehr­ge­rä­tehaus am Steinweg. Karl Frey, Dieter Friedrich, Wolfgang Schnell, Bernd Fackler und Reinhold Korb hatten 3 Stationen vorbe­reitet. Die Station Fahrzeuge“ betreute Karl Frey. Die Kinder waren sehr erstaunt, wie groß so ein Hilfe­leis­tungs­lösch­fahrzeug ist und das da nicht nur Schläuche, Strahl­rohre und andere Feuer­wehr­tech­nische Geräte sind, sondern auch eine ganz normale“ Schaufel oder ein Besen ist. Was muss ein Feuer­wehrmann anziehen, um in den Einsatz gehen zu können? Diese Frage stellte Wolfgang Schnell und Bernd Fackler den Kindern bei der Station Einsatz­kleidung“. Natürlich musste auch die Einsatz­kleidung angezogen und das Atemschutz­gerät angelegt werden. Als dann dieser komplett ausge­rüstete Feuer­wehrmann den Schülern und Schüle­rinnen noch eine Rettungs­flucht­haube über den Kopf zog, war es für die Kinder ein beson­deres Erlebnis. Plötzlich sah ein Mädchen an einem Spint den Namen Ch. Dziedzitz und fragte: ist das der Herr Dziedztiz? Unser Herr Dziedzitz? Ja, sagte einer der Feuer­wehr­männer. Wow das ist ja cool, da sind die Klamotten von unserem Hausmeister. Das Highlight war die Station vom Komman­danten der Werkfeu­erwehr Solvay Dieter Friedrich zum Thema Brennen und Löschen“. Hier gab es unteranderem kleine Stich­flammen, oder eine brennende Wunder­kerze in Wasser zu bestaunen. Zum Schluss dieses Besuches im Feuer­wehr­ge­rä­tehaus stellte sich der Ehren­kom­mandant Reinhold Korb noch den vielen Fragen der Kinder im Unter­richtsraum, bevor die Lehrer mit Ihren Schülern wieder den Weg zur Schule antraten. B.F.